top of page

Bestandserfassung als Grundlage für den neuen (Interims-)Standort, für Logistik- und Umzugsplanung

Aktualisiert: 1. Juli 2021


Immer wieder steigen wir zu einem Zeitpunkt in ein Projekt ein, in dem bereits zahlreiche "Vorleistungen" in Eigenregie erledigt wurden. Dies betrifft in der Regel die Ermittlung von Grundlagen, beispielsweise die Erfassung von Inventar. Leider stellt man dann immer wieder fest, das diese Vorleistungen nicht oder nur unzureichend erledigt wurden. So werden Bestandsaufnahmen durch mehrere Mitarbeiter "gesammelt", jeder macht es so, wie er oder sie es für richtig halten. Im Ergebnis bleibt dann aber festzustellen, dass mit den "Datenansammlungen" nicht in der Form weitergearbeitet werden kann, wie es für eine gute Planung notwendig ist. Umfangreiche Nachjustierungen sind notwendig oder werden nicht gemacht, sodass sich die Wirkungen in zum Teil katastrophalen Folgen zeigen. Das ist vermeidbar! Wenn Sie Vorleistungen dieser Art selbst vornehmen wollen, dann stellen wir Ihnen gerne etablierte Werkzeuge zur Verfügung und erörtern mit Ihnen im Vorfeld dieser Arbeiten die Zielsetzung am Ende und wie dieses am besten erreicht werden kann. Gleiches gilt im übrigen auch für die Planung von einer großen Anzahl Mitarbeiterumzüge; auch hier stellen wir regelmäßig fest, dass mit zahlreichen "Insellösungen" gearbeitet wird, die das gleiche Ziel verfolgen, nicht nur die Verortung der Mitarbeiter selbst, sondern auch beispielsweise IUK-Belange oder das Thema Schließverwaltung. Auch hierfür gibt es einfache und wirkungsvolle Werkzeuge, die wir gerne zur Verfügung stellen. Kostenlos. Melden Sie sich doch einfach per Email bei info@amlprojektmanagement.com, nehmen das Telefon in die Hand oder vereinbaren einen Videokonferenztermin unter videokonferenz | AMLprojektmanagement

18 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page